Edelmetalle als Altersvorsorge

Die Rente ist zwar noch sicher, doch wie hoch sie einmal ausfallen wird, das ist ungewiss. Ob man davon noch leben kann, das weiß keiner. Daher ist es ratsam, sich auch privat um die Altersvorsorge zu kümmern. Möglichkeiten hierzu gibt es einige. Während einige sich Versicherungen für das Alter abschließen, legen andere ihr Geld in die bekannte Riester oder auf ein Festgeldkonto oder Tagesgeldkonto an. Andere wiederum sind ein wenig Mutiger und investieren in Aktien oder Werpapiere, was auf lange Sicht auch keine schlechte Idee, ist, wenn man die richtigen Anlagen wählt.

Ist man bereits im Besitz eines Depots, dann sollte man neben festen Anlagen auch ca. 15 Prozent in Edelmetalle investieren. Besonders in den Krisenzeiten hat sich gezeigt, dass Gold und auch Silber gut im Kurs sind. Rechnet man diesen derzeit in Dollar um, dann steht er wohl bald vor dem absolutem Hoch. In Euro zahlt man derzeit um die 950 Euro. Bei einer Inflation und einer drohenden Geldentwertung ist man mit Gold oder Silber auf der sicheren Seite. Gerechnet wird an der Börse mit Xetra-Gold. Das stellt den Gegenwert eines Gramms des Metalls dar und wird mit echtem Geld gedeckt. Gelagert wird das echte Gold an der Frankfurter Börse. Auf Wunsch kann man sich das auch als Anleger nach Hause schicken lassen. Es ist aber ratsam, Gold und andere Edelmetalle bei einer Bank zu lagern.

Nicht nur Gold ist beliebter denn je, sondern auch das Edelmetall Silber wird oft als Alternative gesehen und für die Altersvorsorge hergenommen. Ein guter Schutz gegen Inflation und Geldentwertung sind inbegriffen. Im Gegensatz zu Gold ist Silber günstiger im Ankauf. Jedoch zeigt sich im Verlauf, dass Silber an Wert gewinnt. Hat sich Gold seit 2007 bis heute fast verdoppelt, so war es bei Silber nur 50 Prozent. So zahlt man derzeit ca 14 Euro für eine Unze Silber. Experten gehen davon aus, dass Silber bald an Wert steigen wird, denn viele entdecken die Edelmetalle als Altersvorsorge.

Möchte man einsteigen, dann kann man sich auch in börsennotierte Anleihen namens ETFS Physical Silver partizipieren. Das Metall liegt sicher bei der HSBC Bank in den USA. Man kann aber auch direkt bei der Bank Silberbarren oder Münzen erwerben und diese als Altersvorsorge hinterlegen lassen. Wichtig zu wissen ist, dass beim Verkauf von Silber eine 7%ige Mehrwertsteuer anfällt, während Gold steuerfrei bleibt.

Edelmetalle als Altersvorsorge: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
3,89 von 5 Punkten, basierend auf 9 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Share this post:

Auch interessant

Comments are closed.