Nominalbetrag

Der im Darlehensvertrag vereinbarte Betrag des Darlehens.

Nominalzinssatz

Der Nominalzinssatz ist der auf den Nominalbetrag des Darlehens bezogene Prozentsatz, mit dem ein Darlehen verzinst wird. Der Nominalzinssatz wird bei Annuitätendarlehen meist per anno (pro Jahr) angegeben.

Niessbrauch

Unter dem Niessbrauch versteht man, dass eine Immobilie nicht vererbt werden kann. Dieses nicht übertragbare Recht ist im Grundbuch festgehalten. Die Person (Niessbrauchberechtigter) kann in der Immobilie lebenslang wohnen und sie benutzen. Er musst sich allerdings auch darum kümmern und die Kosten tragen.

Nominalzins

Die Nominalverzinsung z.B. auf Anleihen und Pfandbriefe ist der zugesicherte Zinsbetrag. Der Nominalzins richtet sich nach dem jeweiligen Zinssatz auf dem Kapitalmarkt. Abweichungen des Nominalzinssatzes vom Kapitalmarktzins können durch eine Änderung des Ausgabekurses ausgeglichen werden.