Private Krankenversicherung

powered by TARIFCHECK24 GmbH

In der Privaten Krankenversicherung werden die Beiträge des Versicherten individuell berechnet. In die Berechnung des Beitrages fließt das Eintrittsalter sowie das Geschlecht, der derzeitige Gesundheitszustand und auch der Beruf des Versicherten hinein. Der Beruf des Versicherten ist hierbei ausschlaggebend für die Höhe des Krankentagegeldes.

Ein Versicherter hat bei einer günstige Private Krankenversicherung die freie Tarifwahl. Also entscheidet der Versicherte selbst, in welcher Höhe er welche Leistungen von seiner Privaten Krankenversicherung benötigt.

Für gewöhnlich können bei der Privaten Krankenversicherung Tarife und Basisleistungen mit gehobenen bzw. herausragenden Leistungen ausgewählt werden. Die Basisleistungen decken in etwa die Leistungen der Gesetzlichen Krankenversicherung ab. Allerdings ist sind die Beiträge hier im Gegensatz zur Gesetzlichen Krankenversicherung oft günstiger. Die Beitragshöhe hängt hierbei ebenfalls vom Eintrittsalter ab. Es lohnt sich auf jeden Fall immer ein private Krankenversicherung Vergleich. Bei hohen Kosten ist es oftmals notwendig einen verkauf der Lebensversicherung in Betracht zu ziehen.
Privat Krankenversicherten stehen in unterschiedlichen Tarifen u. a. die stationäre Behandlung in einem Einzelbettzimmer sowie die Behandlung durch einen Chefarzt zu. Des Weiteren werden die Kosten durch einen Heilpraktiker übernommen. Ferner erstattet die Private Krankenversicherung relativ hohe Anteile von Zahnersatzkosten. Außerdem besteht ein weltweiter Krankenschutz.

Weiterer, enormer Vorteil einer Privaten Krankenversicherung ist die freie Wahl von Ärzten, Krankenhäusern und Physiotherapeuten.

Nicht in Anspruch genommene Leistungen können sogar die Rückerstattung von Beiträgen ermöglichen. Die Privaten Krankenversicherungen wollen auf diesem Wege das kosten- und gesundheitsbewusste Verhalten der Versicherten honorieren. In solch einem Fall werden Rückerstattungen von bis zu sechs Monatsbeiträge zur Krankenversicherung getätigt, wenn in diesem Zeitraum keine Rechnung dort eingereicht wurde.

Einige Versicherer erhöhen unter Umständen sogar ihre Leistungen, wenn die notwendigen Vorsorgeuntersuchungen regelmäßig erfolgen.