Einführung in den Forex Handel

Der Devisen Handel hat weltweit eine lange Tradition. Für den privaten Anleger ist es jedoch erst seit ein paar Jahren möglich, Devisen Handel zu betreiben. Mittlerweile gibt es etliche Handelsplattformen, die auch für Privatinvestoren den Devisenhandel online anbieten. Forex Handel verspricht schnelles Geld, birgt allerdings auch gewisse Risiken.

Forex ist ein Kürzel, das aus den beiden Worten Foreign Exchange zusammengesetzt ist. Forex Handel ist auf keinen geografischer Ort festgeegt, wie zum Beispiel die Börsen in New York, Frankfurt oder Tokio. Es handelt sich vielmehr um einen virtuellen Marktplatz – gehandelt wird weltweit, täglich online rund um die Uhr. Der Handel erfolgt direkt zwischen den Teilnehmern am Markt. Heute werden hier Tagesumsätze erzielt, die drei Billionen US-Dollar übersteigen. Damit ist der Devisenhandel der größte Finanzmarkt der Welt. Den größten Teil der Umsätze machen dabei Währungsspekulanten, die nur darauf aus sind, durch Kursschwankungen bei den einzelnen Währungen Gewinne zu erzielen. Die Kurse bestimmen sich im Wesentlichen aus Angebot und Nachfrage. Angebot und Nachfrage werden wiederum durch wirtschaftliche und politische Ereignisse der jeweiligen Volkswirtschaften bestimmt.

Forex Handel in Deutschland für Insider und spekulative Anleger

Mit Ausbruch der Finanzkrise und sinkenden Kursen bei Aktien und anderen Wertpapieren hat der Devisenhandel auch in Deutschland eine neue Bedeutung bekommen. Risikobereite Anleger, denen es darum geht, maximale Gewinne zu realisieren, haben sich dem Forex Handel verschrieben. Dabei werden die Devisen gekauft, um durch Veränderungen in den Kursen beim Verkauf Gewinne zu erzielen. Private Investoren treten hier als sogenannte Day Trader auf. Das heißt, zwischen Währungskauf und Verkauf liegen keine 24 Stunden, manchmal erfolgen Kauf und Verkauf innerhalb weniger Minuten.

Beim Forex Handel wird ein Währungspaar gebildet, bei dem der Anleger zum Beispiel US-Dollar gegen Schweizer Franken oder Euro tauscht, in der Hoffnung beim Verkauf Gewinn zu machen. Wer von den möglichen Gewinnen beim Devisen Handel profitieren will, sollte sich mit den Weltmärkten und den Volkswirtschaften der Länder beschäftigen und sich vorher mit Begrifflichkeiten beim Devisenhandel vertraut machen.

Mit einem Demokonto starten

Viele Broker, die Forex Handel für private Investoren ermöglichen, stellen interessierten Anlegern ein sogenanntes Demokonto mit „Spielgeld“ zur Verfügung, das sich hervorragend eignet, um erste Erfahrungen zu sammeln. Diese Demokonten sind kostenlos und können über einen bestimmten Zeitraum genutzt werden, ohne dass die ersten Erfahrungen gleich zu hohen Verlusten beim eigenen Kapital führen.

Um einen guten Broker zu finden, eignet sich ein Vergleich der Anbieter hinsichtlich der Kosten und der sonstigen Leistungen, die geboten werden.
Forex Handel ist nichts für Anleger, die nicht bereit sind, Geld zu verlieren. Devisenhandel ist etwas, bei dem viel gewonnen, aber auch viel verloren werden kann.

Einführung in den Forex Handel: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,67 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Share this post:

Auch interessant

Comments are closed.