Neue Finanzwelt unterwegs? Ethische Banken als Beispiel

schuldenFinanzen sind traditionell ein sehr nüchternes Thema: Die beste Rendite gewinnt, alle anderen Faktoren sind sekundär. Doch dieses Bild scheint sich aktuell zu wandeln; ethische Banken erobern immer mehr Marktanteile und regen zum Umdenken an.

Was zeichnet eine ethische Bank aus?

Das wohl bekannteste Beispiel dafür ist die EthikBank. Sie bezeichnet ihr Produkt als Bankkonto fürs gute Gewissen und weckt damit nicht zu kleine Erwartungen, dass sich in der Finanzwelt etwas ändert. Sieht man sich das Angebot genauer an, so erkennt man, dass es sich tatsächlich von der herkömmlichen Konkurrenz unterscheidet. Zwar weist das Konto dieselbe Alltagstauglichkeit wie die Konten anderer Banken auf, im Hintergrund jedoch stehen ganz andere Prämissen im Vordergrund.

Und damit sind vor allem die ethisch-moralischen Komponenten gemeint. Gemäß Ihrem Namen legt die EthikBank größten Wert auf ethisch korrekte Investments, sodass Kontoinhaber und Anleger ihr Geld in guten Händen wissen. Die EthikBank investiert das angelegte Geld beispielsweise in Fonds aus dem Bereich der erneuerbaren Energien oder in Unternehmen, die sich für Nachhaltigkeit, Menschenrechte oder Gleichberechtigung einsetzen. Nicht aber in das klassische Investmentgeschäft, das wegen des Treibens der Hochfinanz-Größen in den letzten Jahren stark in Verruf geraten ist.

Klare Linie bei Investments und Krediten

Der Handel mit Rohstoff oder Getreidepapieren ist also ausgeschlossen, da er mit der moralischen Position der EthikBank keineswegs vertretbar ist. Ebenso strikt zeigt sich die Bank bei der Kreditvergabe, wo sogenannte Positiv- und Negativkriterien zum Einsatz kommen. Kreditsuchende Unternehmen, die nur eines der Negativkriterien erfüllen, haben keine Chance auf die Bewilligung, während die Erfüllung von positiven Kriterien sehr gute Chancen auf einen Kredit bedeutet.

Die wachsenden Marktanteile der EthikBank zeigen, dass dieses Prinzip bei Kunden aller Segmente gut anzukommen scheint. Grund dafür ist das moderne Gesellschaftsbewusstsein, das sich in allen Lebensbereichen mit Nachhaltigkeit und ökologisch korrektem Handeln befasst. Ethische Banken tragen dazu bei, indem sie ein historisch sensibles Thema aus einer neuen Perspektive angehen und damit den Zeitgeist dieser Generation treffen.

Möglich ist das natürlich trotzdem nur mit konkurrenzfähigen Angeboten. Verbraucher achten immer noch in erster Linie auf ihren Vorteil und dann erst auf die Rahmenbedingungen. Wenn jedoch beides im Einklang steht, ist das Angebot umso attraktiver und spricht sich in Zeiten der digitalen Kommunikation schnell herum. Experten rechnen deswegen mit weiteren Vertretern dieser Gattung und weiterhin wachsenden Marktanteilen.

Bild: Q.pictures  / pixelio.de

Neue Finanzwelt unterwegs? Ethische Banken als Beispiel: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,67 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Share this post:

Auch interessant

Comments are closed.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.